Titelverteidiger Olympique Marseille und Olympique Lyon bestreiten das Endspiel um den französischen Ligapokal am 14. April.

Marseille setzte sich am Mittwochabend 2:1 (1:1) gegen OGC Nizza durch und folgte damit Lyon ins Finale, das bereits am Dienstag mit 4:2 n.V. beim FC Lorient gewonnen hatte.

Tore von Remy (17.) und Brandao (57.) brachten Marseille zum dritten Mal in Folge ins Finale, Anthony Mounier hatte für Nizza zwischenzeitlich ausgeglichen (44.).

Marseille musste das Spiel nach der Gelb-Roten Karte gegen Mathieu Valbuena (64.) mit zehn Mann zu Ende bringen. In der Schlussphase sah Nizzas Franck Dja Djedje Rot (83.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel