Niederländische Behörden haben eine striktere Vorgehensweise gegen Hooligans beschlossen.

Eine entsprechende Vereinbarung trafen am Mittwoch Sicherheitsminister Ivo Opstelten, Vertreter des Niederländischen Fußballverbandes (KNVB) und der Polizei sowie Bürgermeister der heimischen Fußball-Vereine.

Neben einem härteren Vorgehen gegen die Randalierer sollen zudem mehr Sicherheitskräfte und Videoüberwachungen vor zunehmender Gewalt in niederländischen Fußball-Stadien schützen.

Im vergangenen Jahr war es in den Niederlanden wiederholt zu Gewaltausbrüchen gekommen. Im Dezember hatte ein Fan von Ajax Amsterdam Torhüter Esteban Alvarado (AZ Alkmaar) attackiert.

Das Spiel wurde abgebrochen und im Januar nachgeholt. Ebenfalls im Dezember hatten Polizisten rivalisierende Anhänger von Twente Enschede und FC Utrecht nur durch Warnschüsse voneinander trennen können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel