Der frühere Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow kehrt auch unter dem neuen Trainer Luboslaw Penew vorerst nicht in die bulgarische Nationalmannschaft zurück.

Penew, Nachfolger des nach der verpassten EM-Qualifikation im September entlassenen Lothar Matthäus, verzichtet im Länderspiel gegen Ungarn am 29. Februar auf den Ex-Leverkusener, der mit 48 Treffern Rekordtorjäger der Bulgaren ist.

Der 31 Jahre alte Berbatow war 2010 aus dem Nationalteam zurückgetreten, hatte aber zuletzt seine Bereitschaft zu einem Comeback signalisiert.

Im Aufgebot Penews fehlen zudem überraschend der Ex-Wolfsburger Martin Petrow (Bolton Wanderers) und Rekord-Nationalspieler Stilian Petrow (Aston Villa).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel