Der neureiche russische Erstligist Anschi Machatschkala hat auch bei seiner Trainersuche einen Coup gelandet.

Der Klub aus der Teilrepublik Dagestan gab am Freitagnachmittag die Verpflichtung von Guus Hiddink bekannt.

"Wir verhandeln schon seit einigen Wochen, sodass ich die Entscheidung jetzt schnell treffen konnte", wird der 65 Jahre alte Niederländer auf der Homepage von Anschi zitiert.

"Ich weiß um die Ambitionen des Vereins und werde alles versuchen, um ihnen gerecht zu werden."

Hiddink erhält einen Eineinhalbjahresvertrag. Dieser soll dem Niederländer, der zuletzt die türkische Nationalmannschaft betreut hatte, laut russischen Medien etwa zehn Millionen Euro einbringen.

Hiddink wird bei Anschi auch den Posten des Vizepräsidenten übernehmen und nach englischem Vorbild die Rolle des Teammanagers ausfüllen. Als Assistenten sollen ihm Ton du Chatinier (zuletzt FC Utrecht) und Zeljko Petrovic (Urawa Red Diamonds) zur Seite stehen.

Hiddink und der als englischer Nationaltrainer zurückgetretene Fabio Capello hatten nach der Entlassung von Trainer Juri Krasnoschan als Favoriten auf den Trainerjob beim Klub des Milliardärs Suleiman Kerimow gegolten.

Kerimow hatte sein Team unter anderem mit dem Kameruner Torjäger Samuel Eto'o verstärkt, der im Sommer 2011 für eine Ablösesumme von 27 Millionen Euro von Inter Mailand gekommen war.

Außerdem stehen bei Anschi Roberto Carlos und der russische Nationalspieler Juri Schirkow unter

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel