Aus Angst vor Krawallen ist in der griechischen Super League das für Samstag angesetzte Spiel zwischen AEK Athen und OF Iraklion abgesagt worden.

Sport-Generalsekretär Panos Bitsaxis fällte die Entscheidung auf Anraten der Polizei, die Ausschreitungen von aufgebrachten Fans befürchtete, da der finanziell angeschlagene Klub AEK wegen nicht gezahlter Steuern keine Tickets ausstellen durfte. Die Polizei vermutete, dass sich die Anhänger gewaltsam Zutritt ins Stadion verschaffen würden.

Nach Medienberichten ließ der Verein am Freitag eine Frist zur Steuer-Nachzahlung von 200.000 Euro verstreichen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel