Nur 19 Tage nach seinem Rauswurf bei Flamengo Rio de Janeiro hat Brasiliens Startrainer Vanderlei Luxemburgo bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Der frühere Nationalcoach wird bei Gremio Porto Alegre Nachfolger des am Montag nach nur zweieinhalbmonatiger Amtszeit entlassenen Caio Junior.

Luxemburgo, der bei Flamengo nach verlorenem Machtkampf mit dem ehemaligen Weltfußballer Ronaldinho seinen Stuhl räumen musste, erhält beim Erstligisten aus dem Süden Brasiliens vorerst nur einen Vertrag bis Ende des Jahres.

Der 59-Jährige gilt mit fünf Meistertiteln und einem Pokalsieg als einer der erfolgreichsten Trainer des Landes, wartet aber seit 2004 vergeblich auf eine neue Trophäe auf nationaler Ebene.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel