Der zuletzt nicht überzeugende Arjen Robben von Bayern München und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar von Pokalsieger Schalke 04 stehen im Aufgebot der niederländischen Nationalmannschaft für das Länderspiel am kommenden Mittwoch im Londoner Wembley-Stadion gegen England.

Huntelaar war am Donnerstag als dreifacher Torschütze Matchwinner bei den Königsblauen in der Europa League gegen Viktoria Pilsen (3: 1 n.V.).

Bondscoach Bert van Marwijk berief außerdem aus der Bundesliga den Stuttgarter Khalid Boulahrouz und den Hamburger Jeffrey Bruma.

Weitere Stars im Team des Vize-Weltmeisters sind Goalgetter Robin van Persie vom FC Arsenal, der Ex-Münchner Mark van Bommel vom AC Mailand und Spielmacher Wesley Sneijder von Inter Mailand.

Dass Sneijder und Robben derzeit ihrer Form hinterherlaufen, stört den Trainer der Niederlande nicht.

"Ich weiß, dass die beiden aktuell nicht in Topverfassung sind. Doch gerade in dieser Situation kann es ein Vorteil für sie sein, ein paar Tage im Kreise der Nationalmannschaft zu sein und unseren speziellen Fußball zu spielen. Das wird ihnen vielleicht etwas Auftrieb geben", sagte van Marwijk zur Nominierung der kriselnden Starspieler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel