Der frühere Bundesliga-Profi Tomoaki Makino hat sich beim 3:1 (1:0)-Erfolg der japanischen Nationalmannschaft in die Torschützenliste eingetragen.

Der vom 1. FC Köln an die Urawa Red Diamonds ausgeliehene Abwehrspieler erzielte in Osaka den dritten Treffer für Nippons Auswahl.

Die Begegnung diente den WM-Co-Gastgeber von 2002 zur Vorbereitung auf das WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch gegen Usbekistan.

Die Japaner haben in der Gruppe C der dritten Asien-Runde als Tabellenzweiter schon vor dem abschließenden Duell mit den führenden Usbeken bereits einen der zehn Plätze in der entscheidenden vierten Runde sicher.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel