Der russische Nationalspieler Andrej Arschawin kehrt in sein Heimatland zurück. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler des englischen Premier-League-Klubs FC Arsenal wechselt nach eigenen Angaben auf Leihbasis bis zum Saisonende zu Zenit.

"Mehr Details gibt es Morgen, wenn ihr aufwacht", schrieb Arschawin am Freitagabend auf seiner Homepage.

Zenit bestätigte auf seiner Internetseite den Transfer: "Zenit und Arsenal haben eine Einigung erzielt, dass Arschawin bis Juni 2012 in St. Petersburg spielt."

Der Nationalspieler, dessen Vertrag bei Arsenal noch bis 2013 läuft, will vor allem Spielpraxis für die anstehende Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) sammeln. In England traf er in der laufenden Saison in 13 Spielen nur einmal.

Arschawin war Anfang 2009 für 16,5 Millionen Euro von St. Petersburg nach London gewechselt.

Zuletzt hatte es Spekulationen über einen Wechsel zu Anschi Machatschkala gegeben. Der neureiche Klub hatte unlängst mit der Verpflichtung des niederländischen Trainers Guus Hiddink für Aufsehen gesorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel