Drei Wochen nach dem Vorrunden-Aus beim Afrika-Cup ist Harouna Doula als Nationaltrainer Nigers entlassen worden. Als Nachfolger wird der Franzose Roland Courbis gehandelt, der zuvor bereits als Berater für die Auswahl gearbeitet hatte.

Unter Doulas Regie hatte sich Niger erstmals für die kontinentale Endrunde qualifiziert, schied dann aber nach drei Niederlagen in der Gruppenphase aus.

Der 45-Jährige ist bereits der dritte Trainer eines Afrika-Cup-Teilnehmers, der nach dem Turnier seinen Hut nehmen muss. Zuvor waren bereits Paulo Duarte (Burkina Faso) und Amara Traore (Senegal) entlassen worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel