Weltfußballer Lionel Messi hat Argentinien in einem Länderspiel in der Schweiz im Alleingang zum Sieg geschossen.

Der Superstar vom Champions-League-Sieger FC Barcelona schoss beim 3:1 (1:1)-Erfolg des zweimaligen Weltmeisters gegen die Mannschaft des früheren Bundesliga-Trainers Ottmar Hitzfeld alle drei Tore für die Südamerikaner.

Nach dem Führungstreffer in der 20. Minute, beseitigte er mit zwei späten Treffern alle Zweifel am Sieg (88./90. +2, Elfmeter).

Xherdan Shaqiri, der im Sommer vom FC Basel zu Bayern München wechselt, war in Bern unter der Spielleitung von Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) fünf Minuten nach dem Wechsel der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel