Brasiliens einstiger Fußballstar Adriano hat den nächsten Tiefpunkt seiner Karriere erreicht.

Der frühere Nationalspieler löste seinen eigentlich noch bis Juni laufenden Vertrag mit Meister Corinthians Sao Paulo in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig auf. Der ewige Kampf gegen das Übergewicht hatte Spieler und Klub entzweit.

Brasiliens Medien berichteten am vergangenen Freitag, dass sich der 30-Jährige geweigert hatte, nach dem Training auf die Waage zu steigen, und daraufhin aus dem Kader für die folgenden zwei Spiele gestrichen wurde.

"Das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte", erklärte dann auch Klubmanager Roberto de Andrade.

Adriano war im März 2011 als Nachfolger von Ronaldo nach einer enttäuschenden Saison beim AS Rom in Italien zu Corinthians gewechselt.

Ein Achillessehnenriss und Gewichtsprobleme ließen den einst gefürchteten Torjäger jedoch nie in Form kommen, sodass er gerade einmal acht Spiele bestritt und lediglich zwei Treffer erzielte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel