UEFA-Präsident Michel Platini hat mehr Transparenz bei den Finanzen der großen europäischen Klubs gefordert.

"Ich wünsche mir mehr Einsicht. Ich möchte mehr Gerechtigkeit bei den wirtschaftlichen Bedingungen", sagte der Franzose.

Negative Auswirkungen der Finanzkrise auf den Fußball befürchtet er nicht. "Fußball kann auch mit weniger Geld gespielt werden. Deshalb beunruhigt mich die Krise dahingehend nicht."

Den Druck aufrecht hält Platini auf die Ukraine und Polen als Gastgeber der EM 2012: "Wir sind bei 100 Prozent, aber wir brauchen 120."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel