Argentiniens Nationaltrainer Diego Maradona hat die Regularien für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres als "dumm" bezeichnet und seinen Schützling Lionel Messi zum moralischen Sieger erklärt.

"Selbstverständlich ist Messi der beste Spieler der Welt", sagte Maradona.

Er selbst habe bei der Abstimmung für den Sieger Cristiano Ronaldo votieren müssen. "Wir durften keine Argentinier wählen", erklärte der Weltmeister von 1986 in Buenos Aires. Messi könne aber in Zukunft viele Ehrungen einheimsen, wenn er "auf dem Teppich bleibt".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel