Die niederländische Fußball-Ikone Johan Cruyff beurteilt die Rückkehr von Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal auf den Posten des Bondscoaches der Nationalmannschaft kritisch.

Dem 65-Jährigen stört vor allem, wie hastig die Verpflichtung des 60-jährigen van Gaal vorangetrieben wurde.

"Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass eine für den niederländischen Fußball essenzielle Entscheidung sehr schnell getroffen wurde", schrieb Cruyff, Vize-Weltmeister von 1974, in seiner Telegraaf-Kolumne. Van Gaal war bereits von 2000 bis 2002 Oranje-Bondscoach.

"Ob das eine gute oder eine schlechte Entscheidung ist, hängt nun auch vom Zufall ab. Das darf nicht sein", betonte "König Johan" Cruyff. Bereits am 6. Juli hatte der königlich-niederländische Fußball-Bund KNVB van Gaal als Nachfolger von Bert van Marwijk präsentiert.

Dieser war nach dem EM-Debakel und dem Vorrunden-Aus in Polen und der Ukraine ohne Punktgewinn zurückgetreten. Cruyff gilt seit Jahren als kritischer Begleiter der Personalentscheidungen des KNVB.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel