Der Tod eines 29 Jahre alten Viertliga-Spielers hat den schwedischen Fußball erschüttert.

Wenige Minuten nachdem Victor Brännström Pitea IF am Sonntag im Punktspiel gegen Umedalen in Führung geschossen hatte, sackte der Spieler plötzlich zusammen und verstarb trotz Wiederbelebungsmaßnahmen. Als Todesursache wird ein Herzstillstand vermutet.

"Es ist unfassbar. Es ist so tragisch, das Schlimmste, was ich je erlebt habe", sagte Piteas Vize-Vorsitzender Christer Berglund.

Medienberichten zufolge sei Brännström, früher in der ersten Liga bei Helsingborg aktiv, Anfang des Jahres schon einmal während eines Spiels bewusstlos geworden und legte eine Pause ein. Nach medizinischen Untersuchungen ohne Befund kehrte er aber zum Sport zurück.

Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel