Auch als Nationaltrainer Argentiniens macht Diego Maradona aus seiner politischen Einstellung kein Hehl.

Das große Idol der Gauchos stieg am Mittwochabend mit Venezuelas Staatspräsident Hugo Chavez auf die Wahlbühne in Caracas, um für dessen Referendum zur Abschaffung der Amtszeitbegrenzung zu werben.

Maradona, der mit Kubas Revolutionärsführer Fidel Castro eng befreundet ist, stellte sich demonstrativ neben Chavez bei dessen Ansprache im Stadion Brigido Iriarte vor Mitgliedern von nationalen Sportverbänden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel