Stanimir Stoilow soll die Nationalmannschaft Bulgariens doch noch zur WM 2010 in Südafrika führen. Der 41-Jährige wurde am Freitagabend zum Nachfolger des im Dezember wegen Erfolglosigkeit entlassenen Plamen Markow ernannt.

Stoilow hatte Bulgarien bereits 2007 nach der Entlassung von Christo Stoitschkow kurzzeitig trainiert.

Bulgarien liegt in der Gruppe 8 der WM-Qualifikation mit nur drei Punkten aus drei Spielen hinter Weltmeister Italien (10) und Irland (7) auf Rang drei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel