Wegen seines Ausrasters im Derby gegen Lazio wird AS Roms Mittelfeldspieler Daniele De Rossi am Mittwoch in Parma nicht für Italien im Länderspiel gegen Frankreich auflaufen.

Nationaltrainer Cesare Prandelli verzichtete kurzerhand auf den Hitzkopf, nachdem dieser im Stadtduell am Sonntag Lazio-Spieler Stefano Mauri kurz vor der Pause bei einem Zweikampf mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte. Nach der Roten Karte entschuldigte sich De Rossi bei Mauri.

Trotzdem wurde er von Prandelli aus dem Kader für das Länderspiel gestrichen. Der Fußballlehrer hatte für die Nationalmannschaft einen Ethik-Code eingeführt. Demnach verzichtet er freiwillig auf Spieler, die in der Liga wegen einer Tätlichkeit gesperrt sind.

Die Roma verlor mit 2:3 das Derby gegen Lazio, die Mannschaft des deutschen Nationalspielers Miroslav Klose. Für seinen Ausraster muss De Rossi in der Serie A mit einer Sperre von mindestens drei Spielen rechnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel