Für Kennedy Mweene, den Torhüter von Afrika-Cup-Sieger Sambia, endete der Mittwochabend nach dem 1:0 (0:0)-Länderspielerfolg in Südafrika am Mittwoch äußerst schmerzhaft.

Nach der Partie hatten zwei Jungen den abfahrenden Mannschaftsbus von Sambia mit Steinen beworfen, dabei gingen Fensterscheiben zu Bruch. Mweene wurde durch Glassplitter verletzt und musste noch vor Ort genäht werden.

Die 12 und 13 Jahre alten Jungen wurden in Polizeigewahrsam genommen. Südafrika ist Ausrichter des kommenden Afrika-Cups (19. Januar bis 10. Februar 2013).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel