Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Ricardo Gomes übernimmt rund 15 Monate nach einer lebensbedrohlichen Gehirnblutung den Posten des Sportdirektors beim Erstligisten Vasco da Gama.

"Ricardo ist bereit, sich einzubringen und unser Team stärker und wettbewerbsfähiger zu machen", sagte Vascos Präsident Roberto Dinamite.

Als Trainer von Vasco da Gama war Ricardo Gomes im August 2011 im Ligaspiel gegen Flamengo Rio de Janeiro mit Hirnblutungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Der 47-Jährige musste daraufhin notoperiert werden und lag auch im künstlichen Koma. "Jetzt will ich arbeiten, arbeiten, arbeiten", sagte Ricardo Gomes.

Als Aktiver spielte er in Europa für Paris St. Germain und Benfica Lissabon. Für die Selecao bestritt der frühere Verteidiger 48 Länderspiele.