Rapper Snoop Dogg plant offenbar einen Einstieg beim schottischen Traditionsklub Celtic Glasgow.

Der Musiker sagte gegenüber "dailyrecord.co.uk": "Ich habe großes Interesse an Fußball. Es ist nicht neu, dass Hip Hop-Stars in Sportteams investieren, es ist nur neu, dass Hip Hop-Stars in Fußball-Clubs investieren."

Ausschlaggebend für Snoop Doggs Idee war wohl der Sieg in der Champions League gegen den FC Barcelona.

"Ich habe nicht das ganze Spiel gegen Barcelona gesehen, aber ich habe die Highlights angeschaut. Ich weiß, dass Barcelona ein großes Team ist und das Spiel hat gezeigt, dass Celtic auch ein großes Team sein muss", sagte der Rapper.

Snoop Doog habe zudem seine Pläne bereits mit L.A. Galaxy-Star David Beckham besprochen und plant den englischen Ex-Nationalspieler für Celtic auflaufen lassen.

"Ich würde versuchen, ihn für eine Saison zu verpflichten, aber er ist ziemlich glücklich hier drüben", dämpfte der Hip Hopper gleichzeitig die Hoffnungen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel