Kevin Keegan hat mit einer Geschwindigkeits-Überschreitung den Maximalwert von zwölf Punkten in der Verkehrssünderdatei erreicht und muss seinen Führerschein für ein halbes Jahr abgeben.

Der einstige HSV-Star wurde am 27. August 2008 in einer Zone mit einer Höchstgeschwindigkeit von 48 Stundenkilometern mit 57,6 km/h geblitzt. In einer Anhörung erklärte Keegan, dass sich dieser Verstoß eine Woche vor seiner Trennung von Newcastle United ereignet habe.

Er sei von einem stressigen Meeting mit Newcastles Eigner Mike Ashley gekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel