Der ivorische Nationalspieler und ehemalige Chelsea-Star Didier Drogba hat sich von Protesten gegen die Austragung der U-21-EM 2013 in Israel distanziert.

In einem Brief an den europäischen Fußballverband UEFA, in dem Israel für die Bombenangriffe im Gaza-Streifen scharf attackiert wurde, waren mehere Spieler als Unterzeichner zu lesen.

Neben Drogba zählten auch die ehemaligen Bundesligaakteure Papiss Cisse (SC Freiburg) und Demba Ba (1899 Hoffenheim) dazu.

"Mein Name stand auf dieser Petition zur Unterstützung Palästinas. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass ich sie nicht unterschrieben oder der Initiative meine Unterstützung zugesagt habe", schrieb Drogba auf seiner Homepage: "Ich habe mich niemals in Konflikte eingemischt, selbst in meinem eigenen Land nicht."

Auch der französische Nationalspieler Yohan Cabaye stritt seine Beteiligung an der Aktion ab.

Die EM findet vom 5. bis 18. Juni 2013 statt. Spielorte sind Tel Aviv, Jerusalem, Netanya und Petach Tikva.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) trifft in der Gruppe B auf den Titelverteidiger Spanien, den Erzrivalen Niederlande und Russland.