Jorvan Viera, brasilianischer Nationaltrainer des Irak, wurde nach nur vier Monaten im Amt entlassen.

"Der Verband sah es als nötig an, den Coach nach schlechten Leistungen beim Golf-Cup zu entlassen", sagte Najeh Hamud, Vize-Präsident des irakischen Fußball-Verbandes bei einer Pressekonferenz in Bagdad.

Das Team des Brasilianers konnte beim Golf-Cup kein einziges Spiel gewinnen. Viera war schon einmal Nationaltrainer des Irak gewesen und gewann in dieser Zeit 2007 erstmals den Asien-Cup.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel