Der argentinische Traditionsklub Boca Juniors hat sich von seinem Trainer Julio Cesar Falcioni getrennt, nachdem Fans lautstark dessen Rauswurf gefordert hatten.

"Ich möchte den Fans und Mitgliedern mitteilen, dass wir uns nach einem Gespräch mit Falcioni dazu entschieden haben, seinen Vertrag nicht zu verlängern. Nach den Vorkommnissen am Samstag haben wir gemerkt, dass es schwer werden würde, unter diesem Druck weiter zu arbeiten", erklärte Präsident Daniel Angelici.

"La Bombonera hat gesprochen, und da können wir nicht hochmütig sein", sagte Angelici weiter.

Nach dem 2:1 gegen Godoy Cruz am vergangenen Samstag im letzten Apertura-Meisterschaftsspiel der Saison hatte Falcioni sich im Stadion Bombonera ein Pfeifkonzert anhören müssen.

Trotz seiner Erfolge mit den Boca Juniors, zu denen unter anderem die Meisterschaft 2011 gehört, waren die Fans gegen den 56 Jahre alten ehemaligen Torhüter.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel