FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat den Besuch eines Fußballstadions mit einem Gang in die Oper verglichen und sich daher für ein generelles Alkohol- und Tabakverbot in den Arenen ausgesprochen.

"Fußball ist ein Kulturgut", wird der Chef des Weltverbandes in der Schweizer Zeitung "Blick" zitiert: "Deshalb müssen wir Alkohol und Tabak aus den Stadien nehmen. Ich habe noch nie gesehen, dass jemand im Konzertsaal oder der Oper trinkt und raucht."

Seine Ideen äußerte der 76-Jährige auf einer Gala des Branchenverbandes Walliser Wein.

"Wir müssen uns jetzt in den Stadien ein bisschen erheben und damit aufhören", sagte Blatter. In vielen Stadien gibt es bereits rauchfreie Bereiche oder Lightbier-Ausschank.