Spitzenreiter Juventus Turin hat im letzten Spiel des Jahres einen Last-Minute-Sieg gefeiert. Der italienische Rekordmeister gewann zum Auftakt des 18. Spieltages der Serie A bei Cagliari Calcio durch einen Doppelschlag in der Nachspielzeit von Alessandro Matri (90.+1) und Mirko Vucinic (90.+4) mit 3:1 (0:1).

Matri hatte in der 75. Minute bereits den Ausgleich für die "alte Dame" erzielt, nachdem zuvor der Ex-Leverkusener Arturo Vidal einen Foulelfmeter verschossen hatte (72.).

Die abstiegsgefährdeten Gastgeber, bei denen Davide Astori die Gelb-Rote Karte sah (65.), waren durch Mauricio Pinilla (16./Foulelfmeter) in Führung gegangen.

Juve überbot durch den Sieg mit 94 Punkten im Kalenderjahr 2012 den Rekord des AC Mailand (92) unter Trainer Fabio Capello aus dem Jahr 2005.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel