Michail Fomenko ist neuer Trainer der ukrainischen Nationalmannschaft.

Das gab der ukrainische Fußball-Verband FFU am Mittwoch bekannt. Wie die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtete, sprach sich das Exekutivkomitee des Verbandes einstimmig für den 64 Jahre alten Fomenko als Nachfolger von Oleg Blochin aus.

Blochin hatte im Semptember das Traineramt bei seinem Stammverein Dynamo Kiew angetreten. Zuletzt galt auch der frühere englische Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson als Kandidat auf den Posten des Nationaltrainers. Nach Medienangaben nahm der Schwede aber nicht an der Sitzung teil.

Fomenko erhält einen Einjahresvertrages, der bei der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien um zwei Jahre verlängert werden kann. Aktuell liegt der Co-Gastgeber der EM 2012 mit zwei Punkten aus drei Spielen auf dem fünften Rang der Gruppe H.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel