Didier Drogba liebäugelt angeblich mit einem Engagement in der italienischen Serie A. Der Berater des Stürmers, Carlos Arino Bajo, sagte "tuttomercatoweb", dass der ivorische Nationalspieler im Kontakt mit dem AC Mailand und Juventus Turin stehe.

Der 34-Jährige, der erst im Sommer vom Champions-League-Sieger FC Chelsea nach China gewechselt war, möchte seinen aktuellen Klub Shanghai Shenhua angeblich so schnell wie möglich verlassen.

Juve-Coach Antonio Conte sagte am Samstag allerdings, er wüsste nichts von Verhandlungen mit dem Torjäger.

"Ich lese ständig von Drogba, aber weder wurde mir der Spieler vorgeschlagen, noch andersherum", sagte der Coach, fügte aber hinzu: "Es müssen wirtschaftliche Dinge beachtet werden. Alle Transfers müssen wohlüberlegt und mit wenig Kosten ablaufen."