Ein tödlicher Unfall schockt den französischen Topklub Paris Saint Germain.

Leistungstrainer Nick Broad ist bei einem Autounfall in einem Außenbezirk von Paris bei einem Autounfall tödlich verunglückt.

Laut Medienberichten saß der 38-jährige Assistent von PSG-Trainer Carlo Ancelotti in seinem Auto auf dem Seitenstreifen und warte auf die Pannenhilfe, nachdem ihm das Benzin ausgegangen war. Dabei raste ein Fahrzeug in das Auto des Briten - Broad verstarb später im Krankenhaus.

"Die schmerzvolle Nachricht hat uns sehr tief getroffen", hieß es in einer Mitteilung des Vereins: "Nick war bei allen beliebt und wurde sehr geschätzt. Er war ein brillanter Mann mit großen Fähigkeiten. Er war ein Freund."

Broad arbeitete bereits 2009 mit Ancelotti beim FC Chelsea, folgte dem Italiener dann zum PSG.

Eine Anfrage der Pariser über eine Verlegung des Spiels gegen Bordeaux am Sonntag soll abgelehnt worden sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel