Nach der Entlassung von Trainer Luiz Felipe Scolari beim englischen Top-Klub FC Chelsea will der hoch gehandelte Nachfolge-Kandidat Guus Hiddink das Gespräch mit Klub-Chef Roman Abramowitsch suchen.

"Ich denke, dass Guus Hiddink wegen seiner guten Beziehungen zu Herrn Abramowitsch definitiv mit ihm sprechen wird. Aber Herr Abramowitsch weiß auch, dass Guus seinen Job in Russland nicht beenden will", sagte Hiddinks Sprecher.

Als weitere Kandidaten sind Frank Rijkaard, Roberto Mancini, Gianfranco Zola und Vorgänger Avram Grant im Gespräch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel