Der frühere Bundesliga-Trainer Ewald Lienen muss bei seinem Klub AEK Athen wegen einer Dopingsperre ein Jahr auf Verteidiger Cristos Arkoudas verzichten.

Der griechische Liga-Verband teilte am Donnerstag mit, der 22-Jährige sei Ende Januar nach einem Spiel gegen OFI Kreta positiv auf das Stimulans Oxilofrin getestet worden.

Arkoudas hatte zunächst Protest eingelegt, die Öffnung der B-Probe hatte das positive Ergebnis jedoch bestätigt.

Der Abwehrspieler bestritt für den elfmaligen griechischen Meister in der laufenden Saison 13 Spiele. Sechs Spieltage vor Saisonende liegt der Lienen-Klub mit vier Punkten Abstand zu den Abstiegsrängen auf Rang zwölf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel