Am Rande eines Spiels der ersten bosnischen Liga ist es am Samstag zu schweren Ausschreitungen zwischen Randalierern und der Polizei gekommen.

Nach dem 2:0-Sieg von Meister Zeljeznicar Sarajevo gegen NK Travnik gingen Teile der Anhängerschaft Sarajevos erst vor dem Stadion aufeinander los, ehe es in der Stadt zu Zusammenstößen mit der Polizei kam. Dabei wurden 19 Ordnungshüter und zwei Fans verletzt.

Beim Spiel zwischen Zvijezda Gradacac und Borac Banja Luka (1:1) war es zu politisch motivierten Krawallen zwischen den Fans beider Lager gekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel