Der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne hat die Profis Ryan Grech, Claude Mattocks und Gilbert Martinaus aus Maltas erster Liga wegen Dopings für jeweils ein Jahr gesperrt.

Der Welt-Verband FIFA und die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hatten sich für Sperren von jeweils zwei Jahren ausgesprochen, während der Verband Maltas nur Sperren von vier, neun bzw. zwölf Monaten verhängt hatte.

Der CAS entschied sich jedoch für die nach Regeln des maltesischen Verbandes höchste Strafe von einem Jahr aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel