Der frühere Bundesligaprofi Antoine Hey ist neuer Nationaltrainer Kenias.

Der 38-Jährige tritt die Nachfolge des im Januar entlassenen Francis Kimanzi an und soll Kenia zur WM 2010 in Südafrika führen. Start der Qualifikationsphase in Afrika ist am 28. März mit dem Heimspiel gegen Tunesien.

Hey, der mit Liberia in der 1. WM-Qualifikationsrunde gescheitert und entlassen worden war, bestritt 68 Bundesliga-Spiele für Fortuna Düsseldorf und Schalke. Als Trainer war er beim Wuppertaler SV und VfR Neumünster beschäftigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel