Die marokkanische Polizei hat nach heftigen Ausschreitungen vor einem Fußball-Spiel in Casablanca rund 200 Fans in Gewahrsam genommen.

Bei den Krawallen vor dem Duell am Donnerstagabend zwischen den Erstligisten Raja Casablanca und FAR Rabat (1:1) griffen einige Anhänger Geschäfte an, außerdem wurden Autos, Busse und Straßenbahnen zerstört.

Das marokkanische Innenministerium verurteilte die Vorfälle als "Akte des Vandalismus und Zerstörung von öffentlichem und privatem Eigentum".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel