Dem griechischen Fußball droht ein neuer Skandal: Nach einer Serie von umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen wurde der Chef des griechischen Schiedsrichterausschusses vom nationalen Fußballverband ausgetauscht.

Wie ein Sprecher mitteilte, werde Giorgos Psychomanis durch den ehemaligen Schiedsrichter Giorgos Giannopoulos ersetzt.

Besonders die 1:2-Niederlage von Aris Saloniki gegen Meister Olympiakos Piräus, bei der Saloniki durch einen Elfmeter und einen Platzverweis benachteiligt wurde, hatte in Griechenland Diskussionen ausgelöst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel