Spartak Moskaus Trainer Waleri Karpin ist vom russischen Fußball-Verband mit einer Sperre von drei Spielen belegt worden. Der 44-Jährige war am vergangenen Sonntag im Derby bei ZSKA Moskau (2:2) heftig mit Schiedsrichter Sergej Karassew aneinander geraten und musste sogar von Ordnern zurückgehalten werden.

Außerdem wurde Karpin zu einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 Rubel (2400 Euro) verurteilt. "Wenigstens habe ich von dort einen besseren Überblick", sagte Karpin lapidar. Vizemeister Spartak belegt in der Premier Liga derzeit Rang fünf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel