Russlands Junioren haben sich nach sieben Jahren wieder den Titel bei einer U17-EM gesichert. Die Russen setzten sich im slowakischen Zilina gegen Italien mit 5:4 im Elfmeterschießen durch, nachdem zuvor in 80 Minuten kein Tor gefallen war. Den entscheidenden Strafstoß verwandelte Sergej Makarow.

Bereits im Halbfinale gegen Schweden hatte sich die Mannschaft von Trainer Dmitri Chomucha erst im Elfmeterschießen (10: 9) durchgesetzt.

Zuvor hatte Russland bereits 1985 und 2006 triumphiert.

Italien gewann lediglich 1982 die Premiere des Turniers, bei dem bis 2001 U16-Teams antraten. Der dreimalige Europameister Deutschland hatte sich nicht für die EM qualifizier