Der ehemalige Nationalspieler Kevin Kuranyi hat mit dem russischen Fußball-Erstligisten Dynamo Moskau den Einzug in die Europa League verpasst.

Am letzten Spieltag der Premier Liga kam Moskau nicht über ein 0:0 gegen Wolga Nischni Nowgorod hinaus und beendete die Saison damit lediglich als Siebter.

Kuranyi, der insgesamt zehn Saisontore erzielte, wurde in der 71. Minute ausgewechselt. Vor dem 30. Spieltag hatten vier Teams um zwei verbleibende Europa-League-Tickets gekämpft.

Der deutsche Assistenztrainer Frank Greiner musste mit Aufsteiger Mordowia Saransk wieder absteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel