Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon ist das Pech auch im Pokalfinale treu geblieben.

Nach den knapp verpassten Titeln in der Europa League und der Meisterschaft verlor Benfica auch das Endspiel gegen Vitoria Guimaraes trotz langer Führung mit 1:2 (1:0).

Für das Überraschungsteams Guimaraes war es bei der sechsten Finalteilnahme der erste Titel.

Nach einem Tor durch Nicolas Gaitan (30.) lag der 24-malige Pokalsieger Benfica bis kurz vor Schluss in Führung. Dann aber drehten der Algerier El Arbi Hillel Soudani (79.) und Ricardo (81.) die Partie.

Lissabon hatte schon das Europa-League-Endspiel gegen den FC Chelsea sowie das entscheidende Meisterschaftsspiel gegen den späteren Champion FC Porto durch späte Gegentreffer verloren.