Portugals ehemaliger Nationalspieler Deco darf nach einer 30-tägigen Dopingsperre wieder für den viermaligen brasilianischen Meister Fluminense Rio de Janeiro auflaufen.

Dies entschied das Sportgericht von Rio de Janeiro laut eines Berichts der brasilianischen Sporttageszeitung "Lance" am Freitag. Das Gericht gehe von einer nicht beabsichtigten Einnahme der verbotenen Substanz aus, die am 30. März für den positiven Befund gesorgt hatte.

Beim ehemaligen Star des spanischen Meisters FC Barcelona, Champions-League-Sieger 2004 und 2006, war das harntreibende Mittel Furosemid gefunden worden, das andere Dopingmittel verschleiern kann.

Ein Vitamin-Präparat aus der Apotheke habe den Test kontaminiert, hatte Deco zu seiner Verteidigung vorgebracht.

Der gebürtige Brasilianer, der 75 Länderspiele für Portugal absolviert hat, ist demnach zum Saisonstart am 7. Juli spielberechtigt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel