Weltmeister Italien wird voraussichtlich einen neuen Anlauf unternehmen, um wieder Gastgeber einer Europameisterschaft zu sein.

Der Stiefelstaat will sich um die Ausrichtung der EURO 2016, die erstmals mit 24 Mannschaft ausgetragen wird, bewerben. Dies bestätigte der Präsident des italienischen Fußballverbands FIGC, Giancarlo Abete.

"Italien will sich mit der Organisation eines internationalen Wettbewerbs auseinandersetzen, was positive Auswirkungen für den Fußball im Land haben könnte", sagte Abete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel