Obwohl im Aufbautraining vergnügte sich Ronaldo - und der Sportdirektor hält den Kopf hin: Im Zusammenhang eines Disco-Ausflugs von Brasiliens Rekord-WM-Torschützen bat Antonio Carlos bei Corinthians Sao Paulo um seine Papiere.

"Ich habe gespürt, dass für mich im Klub das Klima nicht mehr gut war", so Carlos, der das Amt vor 15 Monaten übernommen hatte. Ob er den Stürmer in der Nacht begleitet hat, ließ er offen.

"Er ist so weit, dass er 45 Minuten spielen kann", beschreibt Trainer Mano Menezes den Fitnessstand des 32-jährigen Ronaldo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel