Der deutsche Fußball-Trainer Christoph Daum hat im dritten Spiel nach seiner Rückkehr in die Türkei den ersten Sieg in der Süper Lig gefeiert.

Mit seinem Klub Bursaspor gewann der 59-Jährige bei Antalyaspor mit 2:1 (1:1) und verließ damit die Abstiegsplätze.

Mit nun vier Punkten liegt der frühere Meister Bursaspor vorerst auf dem achten Rang.

Der frühere tschechische Nationalspieler Milan Baros (4.) hatte Antalyaspor mit 1:0 in Führung gebracht und damit sein erstes Ligator seit dem Wechsel im Sommer erzielt.

Sebastian Pinto (35.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich für Daums Mannschaft, Murat Yildirim (58.) erzielte den Siegtreffer.

15 Monate nach dem Ende seines Engagements beim belgischen Traditionsklub FC Brügge hatte Daum vor der Saison bei Bursaspor einen Zweijahresvertrag unterzeichnet.

Der Bundesliga-Meistertrainer (1992 mit dem VfB Stuttgart) trainiert zum fünften Mal einen türkischen Klub: Jeweils zweimal hat er Besiktas Istanbul und dessen Stadt-Rivalen Fenerbahce betreut, beide Vereine führte er zum Meistertitel.