Eintracht Frankfurts Europa-League-Gegner Girondins Bordeaux hat sechs Tage vor der Partie gegen den Bundesligisten eine Überraschung in der Ligue 1 verpasst.

Der französische Pokalsieger unterlag gegen Meister Paris St. Germain am Freitagabend mit 0:2 (0:1). Blaise Matuidi (30. Minute) und Lucas (64.) erzielten die Tore für PSG.

Die Hauptstädter sind damit seit 16 Spielen ungeschlagen und übernahmen vor AS Monaco die Tabellenspitze.

Bordeaux bleibt mit vier Punkten als 15. weiter hinter den Erwartungen zurück.

Am kommenden Donnerstag (19.00 Uhr) kommen die Girondins zum ersten Gruppenspiel in der Europa League nach Frankfurt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel