Nach dem Überraschungssieg der afghanischen Nationalmannschaft bei der Südasien-Meisterschaft hat UEFA-Präsident Michel Platini dem kriegsgeplagten Land sportliche Unterstützung zugesagt.

"Wir sind bereit, der afghanischen Fußballvereinigung zu helfen", sagte Platini am Sonntag bei einem eintägigen Besuch in Kabul.

Er spreche dabei "im Namen des Uefa-Exekutivkomitees und aller nationalen Uefa-Vereinigungen".

Zwar könne er keine finanzielle Hilfe zusagen, man wolle aber junge Spieler fördern und Trainer sowie Verbandsvertreter schulen.

Afghanistan hatte am 12. September in Kathmandu die Südasien-Meisterschaft gewonnen.

Es war der bislang größte Erfolg der afghanischen Nationalmannschaft, der dem Land den Aufstieg auf Rang 132 der Fifa-Weltrangliste bescherte.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel