Der frühere spanische Nationaltrainer Javier Clemente wird neuer Coach der Auswahl von Libyen.

"Wir haben ein prinzipielles Abkommen erzielt, damit Clemente seine Arbeit im Oktober aufnimmt", sagte der Präsident des libyschen Verbandes LFF, Anwar al-Tashani, der spanischen Agentur "efe".

Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien haben die Fußballer des nordafrikanischen Landes jüngst durch eine knappe 0:1-Niederlage gegen das von Volker Finke betreute Team von Kamerun verpasst.

Al-Tashani ist seit Februar erster gewählter Boss des LFF. Der 1962 gegründete Verband war zuvor bis zum Sturz des Regimes von Muammar al-Gaddafi 2011 immer unter Kontrolle der Gaddafi-Familie.

Clemente gewann als Trainer mit Athletic Bilbao zwei Mal in Folge die spanische Liga (1982/83 und 1983/84) und 1984 neben dem Landes-Titel auch den spanischen Pokal und den Supercup.

Zwischen 1992 und 1998 war er spanischer Nationaltrainer. Während seiner Amtszeit blieb "La Roja" in 31 Spielen in Folge ungeschlagen. Dennoch konnten seine Schützlinge weder bei den Weltmeisterschaften 1994 und 1998 noch bei der Europameisterschaft 1996 einen Titel holen.

Clemente arbeitete bei vielen Klubs und war auch Chefcoach von Serbien (2006/07) und Kamerun (2010/11).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel