Drei Tage nach den Krawallen beim Istanbuler Derby zwischen Galatasaray und Besiktas hat die Polizei in der türkischen Metropole 20 Personen festgenommen.

Das gab der türkische Innenminister Muammer Güler am Mittwoch bekannt.

Nach 20 weiteren Personen, die für den Platzsturm im Stadion von Besiktas am Sonntag verantwortlich gewesen sein sollen, fahndet die Polizei noch.

Das Derby war abgebrochen worden, nachdem ein wütender Besiktas-Mob beim Stande von 1:2 in der Nachspielzeit auf das Spielfeld gestürmt war.

Hier gibt's alle News zum internationalen Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel